Tassenkaktus he
Festival
Modular jedes Jahr

Das Modular Festival wird vom Stadtjugendring Augsburg veranstaltet und ist nicht nur das größte gemeinnützige Jugend- und Popkulturfestival in Bayerisch-Schwaben – es ist viel mehr als das! Mit rund 30.000 Besuchern an drei Tagen, über 50 Künstlern und Bands, mehr als 30 Programmmachern in den unterschiedlichsten jugendkulturellen Genres, einem regionalen Food-LineUp und einem Kreativmarkt mit Jungdesignern, hat sich das Modular Festival zu einer Plattform für Augsburgs Jugend, Kreative, Künstler*innen und Kulturinteressierte etabliert.

Der fest im Konzept verankerte Wunsch nach Partizipation von Jugendlichen und deren kultureller Bildung, findet sich unter anderem im vielfältigen Rahmenprogramm des Festivals wieder: Programmpartner sind hier Augsburgs universitäre Einrichtungen, Musikschulen, offene Werkstätten, städtische Partner, Jugendhäuser des SJR, Jugendverbände und –vereine, Museen wie auch einzelne Künstler*innen. Den größten Ausdruck findet die partizipative Leistung aber in der Arbeit mit den ca. 350 Ehrenamtlichen, die während des gesamten Festivalverlaufes mithelfen. Besonders engagierte Ehrenamtliche kommen teilweise schon Monate vorher in Arbeitskreisen zusammen, um gemeinsam über die Weiterentwicklung und Optimierung des Festivals zu diskutieren. Hier findet Nachwuchsarbeit statt, die für ein Jugend- und Popkulturfestival unabdingbar und für junge Menschen eine persönliche Bereicherung ist.

Euer Modular Team

Crew Hände Crew Patrick
Crew

#CREWLOVEISTRUELOVE

Du wolltest schon immer mal mitten drin sein? Sehen, wie sich Musiker und andere Künstler die Klinke in die Hand geben? Lernen wie die Fäden hinter der Bühne gezogen werden? Dann ist jetzt deine Chance! Denn getreu dem Motto „Nicht nur der Ton macht die Musik“, besteht ein Festival aus weit mehr als wummerndem Bass und lauten Gitarren. Der Einlass muss gemanagt, Künstler betreut, Getränke ausgeschenkt und alles mit Strom versorgt werden. All das, was dem normalen Festivalbesucher verborgen bleibt, bekommst du hautnah mit. Du bist die Basis für ein erfolgreiches Festival. Dabei sein ist nicht alles – Mach mit!

Neben kostenlosem Eintritt für die gesamte Festivalzeit bekommst du einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen. Du wirst Teil eines jungen, motivierten Teams, das mit Herzblut bei der Sache ist. Während deiner Arbeitszeit bekommst du kostenlose Verpflegung und auf dem Festival selber kannst du zwischendurch im abgetrennten Crew-Bereich verschnaufen. Die legendäre Abschlussfeier und ein Überraschungsschmankerl sind für uns keine Pflicht, sondern vielmehr eine Freude.

Wir legen großen Wert darauf, dass du Spaß hast und dich bei uns wohlfühlst. Trotzdem ist es wichtig, dass wir hinsichtlich Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit auf dich zählen können. Samstagnacht wirst du dann voller positiver Eindrücke, zusammen mit neuen Freunden und uns, auf ein gelungenes Festival anstoßen.

Bewerben

Crewbereiche

Auf dich ist Verlass, auch wenn mal die Bude brennt. Du bringst den Bierbombern Nachschub und hast kein Problem damit, dir deinen Weg durch die Publikumsmassen zu bahnen – in diesem Fall bist du unser Troubleshooter.

Das Modular Festival hinterlässt neben drei Tagen Halligalli natürlich auch Spuren. Wir arbeiten seit geraumer Zeit an unser Ökobilanz und wollen auch die Besucher dahingehend sensibilisieren, dass ein Festival in diesem Format im Landschaftsschutzgebiet nicht selbstverständlich ist. Ein paar Stellschrauben machen es möglich, einen Teil dazu beizutragen, dass das Gelände sauber vor und hinter der Bühne bleibt. Dir ist das Thema auch ein persönliches Anliegen? Zeig uns deinen grünen Daumen!

Einmal Rock´n´Roll hin und zurück, bitte! Du baust die Modular City – die Grundlage für Alles. Bist aktiv am Auf- und Abbau der Veranstaltungsfläche beteiligt und stellst die komplette Infrastruktur sicher. Ein ganz spezielles Angebot bieten wir dir in der Abteilung „Woodworker“, diese nehmen sich ganz speziellen Sitzmodulen und Holzbauten an. Wenn das Gelände öffnet, bist du mit deiner ersten Schicht schon durch. Während des Festivals hast du ein easy Leben, du hast nämlich frei (außer du willst unbedingt auch noch woanders mitarbeiten, dann halten wir dich nicht davon ab). Beim Abbau gilt es dann wieder: Du kennst die Abläufe. Alles muss wieder zurück an seinen Ort, damit wir das Gelände wieder so verlassen, wie wir es vor dem Aufbau vorgefunden haben.

Hier sind Muckis gefragt! Du lädst das Heiligste der Musiker*innen, nämlich ihre Instrumente, ein und aus. Während den Slots stehst du als Stage-Hand parat und hilfst dem Stagemanager, dass die Band rechtzeitig auf der Bühne ist.

Was will man mehr als den direkten Kontakt zum Publikum und auch noch am Meisten von den Bands mitbekommen? Du bist der Meinung, dass das Bier in Strömen fließen und immer kalt sein muss? Du hast schon Erfahrung am Zapfhahn? Dann bist du genau der/die Richtige!

Du bist freundlich, besitzt aber durchaus Durchsetzungsvermögen. Am Einlass bist du der erste Kontakt zu den Gästen und kümmerst dich darum, dass der Einlass reibungslos läuft.

Als Fahrer*in kümmerst dich darum, dass Künstler*innen und Equipment von A nach B kommen. Du hast nicht nur einen Führerschein, sondern auch schon Fahrerfahrung? Hier ist absolute Fahrsicherheit, Zuverlässigkeit und Diskretion gefragt!

Das Wohlergehen unserer Crew ist uns heilig! Du sorgst dafür, dass das Crew-Zelt zum kurzen Luft holen und Verweilen einlädt, dass niemand hungern und dursten muss. Zudem bist du Ansprechpartner für jegliche Belange und hast immer ein offenes Ohr für die Crew.

Du bist nach der Einlasscrew das zweite Gesicht, das dem Besucher entgegenlächelt. Hier erfahren die Besucher*innen, wer wann spielt, welche Rahmenprogrammpunkte wo stattfinden wo das nächste Klo ist. Ihr lotst die Besucher*innen durch das Festival!

In dir schlummert ein Verkaufstalent und du weißt, wie man Produkte  Mann und an die Frau bringt? Du überlegst dir gerne neue Strategien, um diese attraktiver zu bewerben und auszulegen? Wir haben für 2017 mehr Merch denn je und freuen uns, wenn du mit im Boot bist. Hinweis: Wir haben auch einen DIY-Merchbereich. Dort werden Merchandise-Artikel direkt auf dem Festival gebastelt, bedruckt und gesiebdruckt. Wenn du ein kreatives Händchen hast, dann kannst du dort gerne mit anpacken! Bitte im Anmeldebogen extra vermerken.

Festivalgelände
Lageplan

Lageplan download

Genau OY
FAQ

Modular 2017

Das Modular Festival findet vom 15. bis 17. Juni 2017 am Kongress am Park in Augsburg statt.

  • Donnerstag 15. Juni, ab 13:00 Uhr
  • Freitag, 16. Juni, ab 13:00 Uhr
  • Samstag, 17. Juni, ab 13:00 Uhr

Achtung: Tickets an der Abendkasse (nicht im VVK) sind nicht übertragbar und es kann nur 1 Ticket pro Person gekauft werden! FESTIVALTICKET (gültig für Do, 15. – Sa 17.06.2017)

  • Ermäßigt 30,00 Euro // gültig für Schüler, Studenten, Auszubildende und Juleica-Karteninhaber
  • Regulär Preistufe 1 // 35,00 Euro // ab dem 01.12.2016 bis 31.01.2017 // im VVK
  • Regulär Preistufe 2 // 40,00 Euro // ab dem 01.02.2017 bis 31.03.2017 // im VVK
  • Regulär Preisstufe 3 // 45,00 Euro // ab dem 01.04.107 bis zum 15.06.2017 // im VVK und an der AK

TAGESTICKET (gültig nur für den jeweiligen Tag)

  • Ermäßigte Tagestickets für jeweils Donnerstag, Freitag & Samstag // 15,00 Euro // ab dem 01.04.107 bis zum 15.06.2017 // im VVK und an der AK
  • Reguläre Tagestickets für jeweils Donnerstag, Freitag & Samstag // 20,00 Euro //ab dem 01.04.107 bis zum 15.06.2017 // im VVK und an der AK
  • Online hier
  • Im VVK bei den SWA Kundencentern am Königsplatz und am Hohen Weg 1, im Glore Augsburg, im Degree Fairclothing und in allen Filialen der Bäckerei Wolf

Habt ihr Probleme beim Online Ticket? Dann wendet euch bitte direkt an unseren Ticketanbieter „Love Your Artist GmbH“ https://love-your-artist.de/hilfe oder per Mail an: service(at)loveyourartist.de.

Ja, es gibt Ticketvergünstigungen für Schüler*innen, Student*innen, Auszubildende und Juleica-Kartenbesitzer*innen. Der Kauf eines Rabatttickets ist nur gültig, wenn am Einlass ein bis zum Zeitpunkt des Festivals gültiger Ausweis vorgelegt wird.

Festivalordnung

  • Die Einlassbändchen werden je nach Alter unterschiedlich markiert.
  • Alkohol wird nur an Personen ausgeschenkt, denen laut Jugendschutzgesetz der Konsum von Alkohol erlaubt ist. Es gilt das Jugendschutzgesetz!
  • Kinder bis einschließlich 12 Jahre kommen kostenlos auf das Festivalgelände
  • Kinder bis 12 Jahren dürfen sich nur bis 23:00 Uhr und in Anwesenheit von Erziehungsberechtigten auf dem Gelände aufhalten.
  • Jugendliche zwischen 14 und 16 Jahren dürfen bis 22:00 ohne Erziehungsberechtigten oder Erziehungsbeauftragung auf das Gelände. Ab 22:00 Uhr muss ein Erziehungsberechtigter anwesend sein oder stets eine ausgefüllte Erziehungsbeauftragung mitgeführt werden. Hier gibts die Erziehungsbeauftragung zum Download.
  • Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nach 24:00 Uhr ebenfalls nur mit einer ausgefüllten Erziehungsbeauftragung und dem Erziehungsberechtigten auf das Gelände. Hier gibts die Erziehungsbeauftragung zum Download.

DIE ERZIEHUNGSBEAUFTRAGUNG

  • ist nur mit Vorlage des Personalausweises gültig
  • muss 2x kopiert werden (1x für Veranstalter, 1x für den Erziehungsberechtigten)
  • muss immer bei sich getragen werden
  • muss bei Aufforderung zu jeder Zeit und überall auf dem Festivalgelände vorgezeigt werden
  • darf nicht auf Gastwirte/Veranstalter*innen/Mitarbeiter*innen übertragen werden
  • gilt ausschließlich für das Modular Festival vom 15.07. – 17.07.17

 

Beim Einlass werdet ihr von unserer Security kontrolliert. Ihr dürft keine Glasflaschen, Kanister, Fässer, Dosen, Glasbehälter, alkoholischen Getränke, große Regenschirme, Tiere, Profikameras ohne Akkreditierung, Klappstühle und andere Sitzgelegenheiten, Drogen, Schuss-, Hieb- und Stichwaffen oder sonstige als Schlagwerkzeuge geeignete Gegenstände (Ketten, Stangen etc.), sowie Feuerwerkskörper, Wunderkerzen und weitere pyrotechnische Gegenstände mitbringen. Beim Betreten des Geländes wird eure Eintrittskarte gegen unser Festivalbändchen getauscht. Mit diesem könnt ihr das Gelände verlassen und auch wieder betreten. Bei Verlust des Festivalbändchens gibt es keine Erstattung.
Ja. Das Modular Festival ist ein Open Air Festival und findet bei jedem Wetter statt. Sind die Wetterbedingungen allerdings so, dass eine Nutzung des Parks nicht gestattet werden kann, werden einzelne Programmpunkte in die Kongresshalle verlegt. Gegebenenfalls müssen dann manche Programmpunkte abgesagt werden. Wir haben zwar um großartiges Festivalwetter gebeten, man weiß allerdings nie, was kommt und bitten deshalb ggf. um euer Verständnis.
Aufgrund des vielfältigen Line-Ups lassen sich Verschiebungen im Timetable leider nicht vermeiden. Die Rückgabe oder der Umtausch des Tickets ist daher nicht möglich. Änderungen im Zeitplan behalten wir uns stets vor Augen. Bei Absage einer Band bemühen wir uns um einen geeigneten Ersatz.
Professionelle und kommerzielle Ton-, Film- und Videoaufnahmen sind nicht ohne ausdrückliche Erlaubnis gestattet. Bitte wendet euch in diesem Falle an presse@modular-festival.de.
Als Besucher willigt ihr automatisch ein, dass wir Bild-, Video- und Tonaufnahmen für zukünftige Werbe- und Dokumentationszwecke verwenden dürfen, auf denen ihr zu sehen bzw. zu hören seid.
  • Bitte respektiert und hört auf unsere Security.
  • Bitte beachtet unsere Hausordnung, geht nicht in die unerlaubten Bereiche oder klettert auf Absperrgitter, sonst müsst ihr das Festivalgelände verlassen.
  • Wir übernehmen keine Haftung für Personen- oder Sachschäden jeglicher Art.
  • Wir werden unsere Festivalbesucher*innen vor pöbelnden, alkoholisierten Gästen schützen. Wer andere Gäste belästigt oder bedroht, muss das Festivalgelände verlassen. Stark angetrunkenen Gästen wird der Eintritt auf das Festivalgelände vom Sicherheitspersonal verwehrt.
  • Bitte lasst unseren Projekt- und Programmpartnern ihr Material (z.B. Banner, Schilder) und den Bands ihr Equipment.
  • Entsorgt euren Müll und eure Zigaretten bitte in den dafür vorgesehenen Behältern.
SO. UND JETZT VIEL SPASS AUF DEM MODULAR 2017!

Kann ich beim Modular mithelfen?

Ja klar! Wir sind immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfer*innen für den Einlass, in der Gastronomie, bei der Technik, in der Programmbetreuung, als Stagehand, für den Auf- und Abbau, in der Platzgestaltung, als Infolotse und in anderen Bereichen. Wenn Du schon immer mal hinter die Kulissen eines Musikfestivals schauen wolltest oder dich vielleicht auch beruflich in diesem Bereich orientieren möchtest, dann bewirb dich jetzt und werde Teil unserer Modular Crew 2017.

Bewerben

Wie reise ich an und gibt es Parkplätze?

Wir empfehlen die Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln. Falls ihr von Außerhalb anreist: Der Hauptbahnhof ist in ca. 10 Minuten Fußmarsch zu erreichen. Geplant ist auch wieder eine extra Radl-Garderobe (vom ADFC betrieben) geben, bei der ihr euer Bike getrost abgeben könnt! Falls jemand doch mit dem Auto kommen möchte, benutzt bitte einen der insgesamt sieben Park & Ride Plätze in Augsburg. Von dort aus könnt ihr jede Straßenbahn stadteinwärts nehmen. Angekommen am „Königsplatz“ müsst ihr dann nur noch in die Straßenbahn Linie 1 Richtung Göggingen (Bahnsteig A2) umsteigen und zwei Haltestellen weiter „Kongress am Park“ seid ihr am Ziel angekommen. Easy Peasy!

Da das Modular Festival ein innterstädtisches Festival ist, gibt es leider keine Camping-Möglichkeit. Deshalb möchten wir hier ein paar Unterkünfte besonders hervorheben, an die ihr euch gerne für Übernachtungsmöglichkeiten wenden könnt.

 

GRANDHOTEL COSMOPOLIS

2Das Grandhotel Cosmopolis ist kein gewöhnliches Hotel und will es auch nicht sein. Es ist ein Ort, der sich aus einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber, Ateliers und offenen Werkräumen sowie einem Hotelbetrieb mit gastronomischen und kulturellen Angeboten zusammensetzt. Jedes der Hotel- und Hostelzimmer ist von Künstlerhand individuell gestaltet und eingerichtet, viele begeistern vom Balkon aus mit einer beeindruckenden Aussicht über die Stadt 3und bis zu den Alpen. Es gibt Hotelzimmer (EZ und DZ) wie auch Hostelzimmer (mit jeweils vier Betten). Die Hotelzimmer sind mit einem Waschbecken ausgestattet. Auf jeder Etage befinden sich, auch von Künstlern gestaltet, Badezimmer mit Dusche und WC. Im gesamten Hotel besteht ein offener WLan-Anschluss. Hier findet ihr mehr Infos, Fotos zu den Zimmern und zum Grandhotel und Reservierungsmöglichkeiten: www.grandhotel-cosmopolis.org

 

 

DAS SLEPS GÄSTEHAUS

Ein altes Verwaltungsgebäude mit sozial benachteiligten Jugendliche1n in eine moderne Jugendherberge zu verwandeln – das war die Herausforderung, die es zu meistern galt. Daraus entstanden sind Zweibett-, Doppelzimmer und 3 Suiten zu wirklich vernünftigen Preisen. Hier findet ihr mehr Infos, Fotos zu den Zimmern und zum SLEPS-Gästehaus und Reservierungsmöglichkeiten: www.sleps.de

 

 

DAS DORINT IN AUGSBURG

2Das Dorint Hotel ist nicht nur direkter Nachbar des Modular Festivals, sondern  mit seiner markanten Turmarchitektur, den Chicagoer Marina Towers nachempfunden, ein Wahrzeichen Augsburgs. Damit erinnert es  an die Sommerspiele 1972, die nur ein Meilenstein in der über 2000jährigen Geschichte der Renaissancestadt Augsburg waren. Hier findet ihr mehr Infos, Fotos zu den Zimmern und zum DORINT AUGSBURG und Reservierungsmöglichkeit: www.hotel-augsburg.dorint.com/de.

 

Das Modular wird immer grüner. Schritt für Schritt reduzieren wir unseren CO2-Ausstoß und unser Müllaufkommen und verankern Umweltthemen im Programm. Auf unserem Weg holen wir uns Unterstützung von erfahrenen Partnern. Neben dem Umweltreferent Reiner Erben stehen uns die Abteilung Klimaschutz, der Abfallwirtschaftsbetrieb (aws) und die Stadtwerke (swa) zur Seite. Augsburg ist Umwelt- und Fairtrade-Stadt. Da sind wir und auch DU gefordert. Hilf uns, das Modular Festival dieses und die kommenden Jahre verantwortungsvoll zu gestalten.

  • Seit 2015: An der Sporthalle stehen ein paar wenige Parkplätze für Autofahrer zur Verfügung.
  • Seit 2015: Expliziter Hinweis an die Besucher, dass sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit dem Rad oder in Fahrgemeinschaften anreisen sollen.
  • 2016: In Kooperation mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband e.V.) gab es erstmalig eine Fahrradgarderobe auf dem Modular Festival. An diesem Konzept wollen wir auch 2017 wieder anknüpfen.
  • 2016: Vor dem Modular Festival standen euch Bio-Taxis (Rikscha-Fahrer) zur Verfügung, um euch zu nahe gelegenen Zielen wie z.B. Hbf, Innenstadt etc. zu fahren.
  • Seit 2013: Partnerschaft mit LemonAid. Verwendet ausschließlich biologisch angebaute Zutaten für seine Limonade und arbeitet mit zertifizierten Kleinbauern-Kooperativen zusammen
  • Seit 2013: Stände mit lokalen, regionalen Speisen
  • Seit 2015: Das Jugendhaus fabrik stellt für einen Teil der Crew und Künstler das Catering
  • Seit 2015: Gastronomen werden im Vorfeld nach regionalen und nachhaltigen Kriterien ausgewählt
  • Seit 2015: Stände mit lokalen, regionalen, vegetarischen und veganen Speisen
  • 2016: Aufforderung an die Gastronomen, umweltfreundliches Verpackungsmaterial zu verwenden und Müll zu trennen
  • Seit 2016: In einem DIY-Merch-Zelt kann man sein eigenes mitgebrachtes oder auf dem Festival erworbenes Second-Hand-T-Shirt bedrucken.
  • Seit 2016: Aus alten Werbebannern, Ticketbändchen und Papiermaterial aus dem Modular-Bestand, werden in Upcycling-Workshops vor dem Festival die Deko für das Festivalgelände produziert.
  • Seit 2011: Glas- und Dosenverbot auf dem gesamten Gelände
  • Seit 2012: Einsatz eines Pfandsystems bei Getränkebechern
  • Seit 2012: Einhaltung der Geländeschutz-, Landschaftsschutz- und Umweltschutzvorgaben und enge Zusammenarbeit mit dem Grünamt Augsburg
  • Seit 2015: Das Verteilen von Flyern, Mustern etc. von Promoteams auf dem Gelände wird nicht bewilligt
  • Seit 2015: Verwendung von kompostierbaren PLA-Getränkebechern
  • Seit 2016: Abfalltrennung von Speiseresten, Papier, Glas, Restmüll
  • Seit 2016: Einführung eines eigenen Volunteer-Teams, die sich explizit um das Reinigen des Geländes, das Verteilen und Leerung der Abfallsäcke kümmert und das Publikum für die Abfallproblematik sensibilisiert
  • Seit 2016: Papierprodukte (Flyer, Plakate, Eintrittskarten) werden bei lokalen Partnerfirmen und/ oder soweit als möglich auf Recyclingpapier gedruckt
  • Seit 2016: Zum ersten Mal gibt es eine Modular-Festival-App, die dich über das Gelände und durch das Programm führt. Damit ersparen wir uns Unmengen an Papier und du wirst damit immer auf dem aktuellsten Stand gebracht. Falls ihr noch keine Meldungen bekommen habt, vergesst nicht, eure App zu aktualisieren.
  • Seit 2016: Aufstellung von EcoToiletten. Dadurch konnten 56.000 l Wasser eingespart werden.
  • Seit 2013: Partnerschaft mit Viva Con Agua. Durch das Spenden des eigenen Pfands, werden Trinkwasserprojekte in Afrika unterstützt.
  • Seit 2013: Partnerschaft mit LemonAid. Verwendet ausschliesslich biologisch angebaute Zutaten für seine Limonade und arbeitet mit zertifizierten Kleinbauern-Kooperativen zusammen.
  • Seit 2016: In Kooperation mit dem ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Kreisverband e.V.) gab es erstmalig auf dem Modular Festival eine Fahrrad-Garderobe. Auch für 2017 ist dieses Angebot geplant. Du kannst also ganz entspannt zum Modular Festival kommen, dein Fahrrad abgeben und rund um die Uhr bewachen lassen.
  • Seit 2016: In Kooperation mit der Hochschule Augsburg, Energieeffizientes Planen und Bauen, findet das Projekt E2DUp statt. Im Rahmen dessen werden von Studierenden nachhaltige, umweltfreundliche und wiederverwendbare Sitz- (2016) und Standmodule (2017) für das Modular Festival konzipiert, produziert und ausgestellt.
  • Seit 2016: In den Jahren zuvor als starker Programmpartner im Bereich Modular Kids, ist die Kooperation mit dem Textilmuseum Augsburg (tim) nun weiter ausgebaut worden. Aus Altmaterial wird in Workshops, die im Vorfeld des Modular Festivals stattfinden und für jedermann/frau kostenlos angeboten werden, das Dekotmaterial für das Festival gebaut, gebastelt und geklebt. Mehr Infos zu den Workshops unter Programm.
  • Seit 2016: Beratung durch das Tollwood Festival München. Das Tollwood Festival ist mit Bezug auf den eigenen ökologischen Fußabdruck absoluter Vorreiter in der internationalen Festival-Szene. Das Modular Festival steht im engen Austausch mit der Leiterin der Umweltabteilung.
  • Seit 2016: Offizielle Bekanntgabe, dass sich das Modular Festival in eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Großveranstaltung bewegt. Sensibilisierung des Publikums durch Plakate, Programmheft und auf der Website.
  • Seit 2016: Enge Zusammenarbeit mit dem Umweltamt Augsburg

Personen mit Handicap dürfen, falls sie auf eine Begleitperson angewiesen sind, diese kostenlos mitbringen. Bei der Hauptbühne gibt es eine Tribüne für Rollstuhlfahrer, alle anderen Bühnen sind barrierefrei (allerdings teilweise über eine Wiese) zu erreichen.

Wir sorgen auf dem Festivalgelände für ein vielseitiges Speisen- und Getränkeangebot, damit auch wirklich für Jeden was dabei ist: Vegetarisch, Vegan, Fleisch aus der Region, etc. Schaut doch einfach in unser Food Line Up. Unser Murat führt Euch ab dem 01.04.2017 in seiner Kolumne „1001 Speise“ durch unser reichhaltiges Angebot und testet schon mal die leckersten Speisen im Vorfeld.

Leider ist es nicht gestattet, dass Ihr Getränke und Speisen selbst mit auf das Festivalgelände nehmt. Unser Getränkeverkauf dient u.a. zur Refinanzierung des Festivals, bitte habt dafür Verständnis. Kleinkinder dürfen ihre Nuckelflasche selbstverständlich mitnehmen.

Für kostenloses Trinkwasser ist dank den Stadtwerken Augsburg wieder gesorgt.

 

Stadtjugendring Augsburg KdöR MODULAR Festival

Schwibbogenplatz 1 D – 86153 Augsburg

Tel.: +49 (0) 821 450 26 62 E-Mail: info@modular-festival.de

 

Anfragen von Musiker*innen und Bands 

Für Bandbewerbungen wenden Sie sich bitte mit Link zur Website und/oder Hörbeispielen an info@modular-festival.de.

Anfragen von Journalist*innen und Blogger*innen

Für Presseanfragen und -akkreditierungen wenden Sie sich bitte an presse@modular-festival.de.

OY Nom Nom
Sponsoren

Offizieller Hauptsponsor

SWA

Offizieller Co-Sponsor

SSKA

Supporter

Bäckerei Wolf Riegele

Partner

lemonaid Viva con agua ihk akademie schwaben IHK Schwaben Kammer golive.fm

Medienpartner

Ego FM Neue Szene Augsburg Festival Guide