Anwohner:innen

Liebe Anwohner:innen und Gewerbetreibende rund um das Gaswerkgelände, ­­

vom 03.- 05. Juni 2022 findet das vom Stadtjugendring Augsburg organisierte und von der Stadt Augsburg geförderte Jugend- und Popkulturfestival Modular auf dem Gaswerkgelände statt. Auch in diesem Jahr wird es wieder ein breitgefächertes Programm mit Musik, Sport, Workshops, Poetry, Tanz und Kunst geben. Mittlerweile gestalten über 400 begeisterte junge Ehrenamtliche das Modular Festival mit. Neben national bekannten Bands sind es vor allem die Augsburger Kreativen, die beim Modular Festival zeigen, wie spannend und vielfältig das junge Kulturleben der Stadt ist.

Folgende Betriebszeiten für die Organisation der Veranstaltung auf dem Gaswerksareal sind geplant:

Aufbau: 27.05. – 02.06., jeweils 08:00 – 18:00 Uhr (mit Aufbau der Bühnen, Stände, Soundchecks etc.)

Veranstaltung: 03.06. – 05.06., jeweils 14:00 – 01:00 Uhr

Abbau: 06.06. – 09.06., jeweils 08:00 – 18:00 Uhr

Die Veranstaltung findet in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden der Stadt Augsburg statt. Bereits im Vorfeld haben sich alle Beteiligten darum bemüht, die Belastungen für Sie als unmittelbare Anwohner:innen des Festivalgeländes gering zu halten. Trotzdem ist uns natürlich bewusst, dass es vereinzelt zu Einschränkungen für Sie kommen kann. Wir möchten Sie hierfür bereits im Vorfeld um ihr Verständnis bitten.

Ihr Modular-Team des Stadtjugendring Augsburg

Parkmöglichkeiten

Wir bitten alle unsere Gäste, der Umwelt zuliebe nicht mit dem Auto, sondern zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen.

Gaswerk-Umfeld

Während der Veranstaltung und dem Auf-/Abbau werden an den angrenzenden Straßen (August-Wessels-Str., Auerstr. und Gubenerstr.) temporäre Haltverbote ausgewiesen und zu den Öffnungszeiten Straßensperrungen errichtet.

Emissionsschutz

Neben der Investition in präzisere Beschallungsanlagen, Spielzeiten und Bühnenpositionen haben wir einen eigenen Lärmschutzbeauftragten für Sie organisiert. Zum einen wird dieser während der gesamten Veranstaltung dafür Sorge tragen, dass die vorgeschriebenen Emissionswerte eingehalten werden. Bitte bedenken Sie aber, dass aufgrund von ungünstigen Wetterlagen, Schallbewegungen nicht immer einheitlich kontrolliert werden können. Falls Sie sich dennoch von der Lautstärke belästigt fühlen sollten, können Sie unseren Lärmschutzbeauftragten vom Freitag, 3. Juni bis Sonntag, 5. Juni 2020 (jeweils von 12:00 – 01:00) unter folgender Nummer erreichen: (Nummer wird in Kürze veröffentlicht) Wir werden dann vor Ort bei Ihnen zuhause Messungen durchführen und mögliche Maßnahmen ergreifen.

Freikarten

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir keine Freikarten an Anwohner:innen vergeben können. Wir sind ein Non-Profit veranstaltetes Jugend- und Popkulturfestival und versuchen jedes Jahr mit einem möglichst niederschwelligen Ticketpreis unsere Kosten zu decken. Gemäß dem Satz: “Wo fangen wir an wo hören wir auf”, bitten wir Sie hier um Verständnis.